HomeKünstlerProjektKontaktLinksImpressum

Bookmark and Share

Mathias Graffé Portrait
© 2006 Hermann Schröer

Kontakt
Goebenstraße 15
65195 Wiesbaden
Tel. 0611-4508459

mail@mgraffe.de
www.mathias-graffe.de


>> Biografisches

1959 geboren in Mainz
1980-82 Freie Kunstschule Wiesbaden
1982-85 FB Kunsterziehung, Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz
seit 1985 freiberufliche Tätigkeit als Maler und Illustrator

>> Ausstellungen (Auswahl)

in Mainz, Wiesbaden, Darmstadt, Ludwigshafen, Cluny (F), Jockgrim, Bad Kreuznach,
Bingen, Ingelheim, Weikersheim, Idar-Oberstein, Pirmasens, Koblenz, Trier, Landau/Pfalz,
Dijon (F), Lincoln (GB), Dresden, Leipzig, Frankfurt, Hamburg, Brüssel (B), Schwebsange (L),
Luxemburg (L), Louisville (USA), Opole (PL), Rakovnik (Tch) u.a.

>> Stipendien und Auszeichnungen:

1991 Lincoln-Stipendium (GB) des Landes Rheinland-Pfalz
1995 Ankaufspreis Kunst am Bau, Rathauserweiterung Nieder-Olm
1996 Arbeitsstipendium des Landes Rheinland-Pfalz
2001 Otto-Hahn-Schule, Westhofen, 2. Preis Kunst am Bau
2004 Schloß Weikersheim, Artist in Residence
2007 Dierdorf, Martin-Butzer-Gymnasium, 1. Preis und Ausführung Kunst am Bau
2007 Schwimmbad Speyer, 2. Preis Kunst am Bau
2009 Grund- und Hauptschule Flomborn,1. Preis und Ausführung Kunst am Bau

>> Mitgliedschaften:

Berufsverband Bildender Künstler Rheinland-Pfalz (BBK), 1999-2009 Mitglied im Vorstand,
seit 04/2009 1. Vorsitzender Berufsverband Bildender Künstler Rheinland-Pfalz (BBK),
seit 2004 Kunstbeirat der Stadt Mainz,
Kunstverein Eisenturm (Mainz),
VG Bild-Kunst

>> Arbeiten im öffentlichen und privaten Raum:

Landesregierung Rheinland-Pfalz, Landesgiroverband Rheinland-Pfalz, Verbandsgemeinde Nieder-Olm, Verbandsgemeinde Bodenheim, Gemeinde Budenheim/Mainz, AWO Mainz, Evangelische Gesamtgemeinde (Mainz), Stadt Weikersheim, Stadt Mainz, Evangelische Kirche im Rheinland u.a.

Mathias Graffé Bild 1
Calderra (2002)
Acryl auf Leinwand, 140 x 130 cm
Mathias Graffé Bild 2
Landschaftsfragment (2001)
Acryl auf Leinwand, 140 x 140 cm

Mathias Graffé Bild 3
Aufstieg (2008)
Acryl auf Leinwand, 110 x 100 cm

››Mathias Graffé entwickelt eine verblüffende Bildsprache in ihrer Komposition wie in ihrer emotionalen Signalwirkung. Seine Malerei ist zugleich kraftvoll kompakt, so dann aber auch graziös und fragil in der Leichtigkeit und durchschimmernden Eleganz der Farbflächen. Im Unbewusst-Intuitiven des gestischen Malautomatismus werden dingliche wie symbolische Anklänge an Naturformen entworfen...Mathias Graffés Kunst ist überaus reich an Tiefe, Struktur und Vielschichtigkeit und assoziiert Welten, die den Betrachter in ihren Bann ziehen. - Roland Mietz, Kunsthistoriker, Hamburg‹‹